Toggle FullScreen

Salewa Basecamp 2012

Ein Abenteuer
„Die Ruhe der Berge. Die Stille der Nacht auf den Bergen. Das Licht des Mondes auf dem . Diese Gefühle kann man zwischen dem 10. und  23. Dezember beim Kleinen Mittager auf einer Höhe von 2.300 ü.d.M. in den Sarntaler Alpen erleben. In der Nähe der Mittagerhütte werden von der Firma Salewa 14 Expeditionszelte aufgebaut. Die sind mit Fell-Winterschlafsäcken, Kunstpelzen und Decken ausgestattet, um die Möglichkeit zu schaffen, selber einmal eine außergewöhnliche Nacht, inmitten der Natur zu verbringen.“

So bewirbt die Meraner Kurverwaltung, rund um Präsident Dr. Alex Meister, dieses Event der Extraklasse.
Wer so etwas schon immer einmal erleben wollte, hatte jetzt die Gelegenheit dazu. Wir hatten zwar nicht das Licht des Mondes und die Stille der Nacht, aber dafür Schneegestöber und Wind. Ganz ehrlich ABENTEUER PUR. Viel besser als Sternegucken und sich in einen Wehrwolf verwandeln bei Vollmond. Im Zelt war es wärmer als bei mir Zuhause morgens im Schlafzimmer. Die Schlafsäcke, welche bis -35° aushalten waren kuschelig warm und boten mehr als genug Wärme um nicht zu erfrieren.
Unsere Gesellschaft war durch das schlechte Wetter klein gehalten. 8 Personen haben sich nicht getraut den Schritt zu „No risk, no fun“ zu machen. So kam es, dass ausser mir und meinem abenteuerlustigem Kollegen Razvan, nur ein Paar aus Verona und der Chef Alex höchstpersönlich den Weg zu den Zelten antraten. Schade für die Anderen, Ihr habt echt was versäumt.
Bewirtet haben uns in der nebenanliegenden Mittagerhütte Hüttenwirt Markus und sein Chefkoch Daniel. Lecker Suppe vom feinsten zum aufwärmen und danach Fleischfondue um in gemütlicher Runde zu plaudern und auszutauschen.

Die Fotos zu machen hat es mir den Bart eingeeist und die Kamera hat einen weissen Anstrich bekommen, aber die Ergebnisse waren mir den Aufwand wert. Ich hatte mehr Kameraausrüstung mit als Sachen zum anziehen und habe das Alles gerne mit mir herumgeschleppt. Habe mich vorher etwas schlau gelesen, aber mich dann doch auf mein Bauchgefühl verlassen und ich finde die Ergebnisse geben mir recht. Wenn meine Canon 7D nicht irgendwann eingefroren wäre, hätte ich noch viel mehr Bilder gemacht. Das größte Problem war jedoch der Temperaturunterschied zwischen Aussen- und Innentemperatur. Von Kalt nach Warm mit einem eiskaltem Fotoapparat ist nicht unbedingt das was man jeden Tag machen sollte. Fazit: ich weiss jetzt was meine Kamera alles aushält.

Alles in allem ein gut durchorganisiertes Event, super freundliche Gastgeber, eine kompetente Führung in Form vom Chef persönlich, Spaß, Erlebnis und einfach nur „ein Abenteuer“.

Klick macht groß:

salewa-1

salewa-2

salewa-3

salewa-4

salewa-5

salewa-6

salewa-7

salewa-8

salewa-9

salewa-10

Please like or share my Facebook-Fanpage:
Click here!


Dieser Artikel hat 4 Kommentare:
  • Dana Buhnea schreibt:17.12.2012

    Grande Roland!!!

    Antworten
  • Alex schreibt:18.12.2012

    Hast echt ein Gespür für den perfekten Moment. Die Fotos sind 1a. Super Roland!

    Antworten
    • Roland Pernter schreibt:18.12.2012

      Vielen Dank. Das Event war aber auch super organisiert.

  • Markus Hüttenwirt schreibt:05.01.2013

    War super Abend ..man trifft sich auf der Hütten oder im Stadion in Neumarkt.
    Berg Heil!!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar:

* Pflichtfeld