Toggle FullScreen

Ätna – der höchste und aktivste Vulkan Europas

Ätna – der höchste und aktivste Vulkan Europas

In Sichtweite von Melilli liegt der , Europas höchster und aktivster Vulkan. Sein letzter Ausbruch war gerade mal vor 10 Jahren und niemand kann vorhersagen, wann er das nächste Mal ausbrechen wird.

Der Ätna hat vier Gipfelkrater: den Hauptkrater, den direkt daneben liegenden Krater „Bocca Nuova“ (neuer Schlund) von 1968 sowie den Nordostkrater von 1911 und den Südostkrater von 1979, die etwas abseits des Hauptkraters liegen. Der Ausstoß von Lava bei einem Ausbruch erfolgt aber meistens nicht über die Gipfelkrater, sondern an den Flanken des Bergkegels. Im Laufe der Jahrtausende haben sich dadurch mittlerweile etwa 400 Nebenkrater gebildet wie zum Beispiel 1892 die Silvestri-Berge.

Die aktuelle Höhe des Ätna kann nicht exakt angegeben werden, da sie sich durch Schlackenkegel und zerstörerische Ausbrüche oft ändert. Der Gebirgsstock des Ätna nimmt eine Fläche von rund 1250 km² ein und hat einen Umfang von etwa 250 km.

Nach oben gelang man durch eine Seilbahn und von dessen Bergstation geht es mit riesigen Geländefahrzeugen bis auf eine Höhe von 2900 m.ü.d.M. Hier einmal angelangt fühlt man sich wie auf dem Mond. Eine Hügellandschaft bestehend aus schwarzem Vulkanstein, welcher wie riesige Kieselberge aufgeschüttet aussieht. Eine sehr freundlicher Bergführer zeigt einem die nähere Umgebung, sowie die zuletzt entstandenen Krater.

Leider hat der Staat Führungen bis auf den Gipfel verboten, da dies anscheinend zu gefährlich erscheint. Laut Bergführern wäre dies aber nicht gefährlicher als einen Berg in den Dolomiten zu besteigen.

Seht hier jetzt die Bilder.

Please like or share my Facebook-Fanpage:
Click here!


Schreibe einen Kommentar:

* Pflichtfeld